Termin online buchenDoctolib
Mona Lisa
Eine innovative Therapie für die Gynäkologie
Die moderne, hormonfreie Laserbehandlung - denn Ihre vaginale Gesundheit ist uns wichtig
Vaginalprobleme? Lassen Sie uns darüber reden - egal wie alt Sie sind
Patientinnen sprechen von einer lebensverändernden Behandlung
Informationen
Patientenflyer:
Video:

 
 
 
Häufig gestellte Patienten-Fragen
Was ist MonaLisa Touch?
MonaLisa Touch ist ein medizinischer Laser, der gezielt energetische Impulse an das Vaginalgewebe abgibt, sodass die Zellen der Scheidenwand (Vaginalgewebe) angeregt werden, mehr Kollagen, den wichtigsten Bestandteil gesunden Vaginalgewebes, zu produzieren.

Wie funktioniert das?
MonaLisa Touch arbeitet mit CO2-Laserstrahlen, die von einer in die Vagina eingeführten Sonde seitlich abgegeben werden. Ein Impuls besteht aus zwei Einzelpulsen, die sowohl das Gewebe an der Oberfläche (Epithel) als auch tiefsitzende Bindegewebeschichten („Eigenschicht“) erreichen und dort die Revitalisierung der Vaginalwände anregen.

Wurde der MonaLisa Touch klinisch getestet?
Zwei führende Experten auf dem Gebiet der postmenopausalen Vaginalgesundheit, haben eine Multi-Center-Studie durchgeführt: Dr. Mickey Karram, Leiter des Stipendienprogramms zum Thema Medizin & Rekonstruktive Chirurgie der weiblichen Beckenregion am The Christ Hospital in Cincinnati (Ohio, USA) und Dr. Eric Sokol, Assistenzprofessor für Geburtshilfe und Gynäkologie an der Universitätsklinik von Stanford. Erste Ergebnisse aus einer Studie zur Evaluierung der Wirkungsfähigkeit einer Laserbehandlung auf Frauen in der Postmenopause* und Brustkrebspatientinnen, die unter einer eingeschränkten Vaginalgesundheit leiden, zeigen positive Ergebnisse.
Bei der Studie wurden 30 Frauen mit vaginalen Gesundheitsbeschwerden aufgrund einer natürlichen oder vorzeitig hervorgerufenen Menopause einer fraktionierten CO2-Laserbehandlung unterzogen. Alle Studienteilnehmerinnen wurden mit dem MonaLisa Touch-Laser behandelt.
*Bei den Studienteilnehmerinnen hatte entweder die Menopause natürlich eingesetzt oder wurde durch eine operative Entfernung der Gebärmutter oder medikamentöse Unterdrückung der Eierstockfunktionen eingeleitet (Chemotherapie, Bestrahlung und Krebsmedikamente wie Tamoxifen).

Wo wird diese Behandlung angeboten?
MonaLisa Touch ist eine Behandlung, die ambulant in einer ärztlichen Praxis durchgeführt wird.

Ist die Behandlung schmerzhaft?
Es handelt es sich um einen nahezu schmerzfreien Eingriff, der ohne Narkose und örtliche Betäubung erfolgt. Einige Patientinnen empfinden das Einführen der Sonde als etwas unangenehm, die Behandlung selbst ist schmerzfrei. Viele Frauen berichten, dass sie ein sanftes Vibrieren verspüren.

Wie lange dauert die Behandlung?
Die Behandlung erstreckt sich über drei Termine im Abstand von jeweils vier bis sechs Wochen. Jede einzelne Sitzung dauert nicht länger als fünf Minuten.

Wann spüre ich die Behandlungsergebnisse?
Die meisten MonaLisa Touch-Patientinnen fühlen ein Abklingen der Beschwerden sofort nach der ersten Sitzung, auch wenn die Behandlung drei Sitzungen erfordert.

Wie lange hält die Wirkung vor?
Nach der ersten Behandlung sollten die Patientinnen jährlich zu einer Erhaltungsbehandlung* kommen, die z. B. im Rahmen der (halb-)jährlichen Routineuntersuchung durchgeführt werden kann.
*Ihr Arzt wird mit Ihnen den Zeitpunkt der Nachbehandlungen bestimmen.

Gibt es Einschränkungen, die ich nach der Behandlung beachten sollte?
Die Patientinnen sollten für 48 Stunden auf Geschlechtsverkehr verzichten. Ihr Arzt wird Ihnen Empfehlungen zum richtigen Verhalten nach der Behandlung geben.

Für welche Patientinnen eignet sich diese Behandlung?
MonaLisa Touch eignet sich für jede Frau in den Wechseljahren, wie auch diejenigen, die unter postmenopausalen Beschwerden in Folge einer Ovariektomie oder Brustkrebsbehandlung leiden.

Wie teuer ist die Behandlung?
Patientinnen sollten direkt mit ihrem Arzt/ihrer Ärztin Rücksprache halten.

Ist dieses Behandlungsverfahren auch für Frauen mit Brustkrebs unbedenklich?
Ja, die MonaLisa Touch-Behandlung ist sogar speziell für Patientinnen geeignet, die eine Östrogenbehandlung vermeiden möchten.

Werden die Behandlungskosten von der Krankenkasse übernommen?
Derzeit übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine MonaLisa Touch-Behandlung nicht.


DVDVideoSoft Freeware
DVDVideoSoft Freeware